Befreie dein Pferd, befreie dich selbst

Du wirst jetzt auf der Equitana Dein erstes Buch vorstellen. Was erwartet den Leser an Themen?

M.V.: Ich sage immer, ich habe hier ein Buch geschrieben, das ich damals als Reiterin gebraucht hätte. Ich gehe auf verschiedene Themen ein, angefangen von dem was wir um uns herum in der Pferdeszene beobachten können, über dem Werdegang eines Reiters und dem was er/sie üblicherweise zu hören bekommt, über die Irrtümer in der Pferdeszene, die wiederholt und weitergegeben werden (wie zum Beispiel, das Kauen auf dem Gebiss die Entspannung des Pferdes zeigen soll und sogar erwünscht ist). Es wird eine optimale Haltung für die Pferde beschrieben und erklärt, viele nützliche Informationen für alle Pferdehalter.

Wie erwähnt behandel ich das Thema des innerlichen Schmerzes, welcher die Reiter überhaupt dazu bewegt, die Pferde so zu benutzen und blind für ihr Leid zu sein und auch das Thema wie man mit eigenen Gefühlen umgehen sollte, wenn man ein aufgewachter Reiter ist, der plötzlich dieses Leid erkennen kann, sich aber machtlos fühlt und mitleidet.

Ich behandel das Thema: Warum wenden die Tierärzte das vorhandene Wissen nicht an und in diesem Kapitel schreibt Dr Cook, ein weltweit bekannter Pferdeexperte, exklusiv für mein Buch. Ein weiteres Thema sind Hufe und das Reiten und natürlich die Lektionen wie man mit dem Pferd eine Freundschaft eingeht und eine Ausbildung auf der Basis des freien Willens startet. Ich liebe dieses Buch und wie ich dort schreibe: Es soll den Menschen dienen und es soll dem Wohl der Pferde dienen.

Kaufen bei Amazon EUR 19,99 

Inhaltsverzeichnis

I. Wie sieht ein durchschnittlicher Mensch das Pferd? Wie sieht ein durchschnittlicher Reiter das Pferd? Wo fängt man an?

II. Ich bin bereit, mein Pferd zu entdecken. Was habe ich bisher übersehen?

III. Warum sind Pferde so großartige Lehrer? Ich bin bereit, den Weg zu wahrer Freundschaft zu gehen. Ich möchte mein Pferd kennenlernen, ich möchte mich weiterentwickeln

IV. Meditatio-Lektionen. Die Philosophie in der Praxis. Wie betrete ich die Welt der Pferde?
Meditatio-Lektion 1: Entdecke das Pferd
Meditatio-Lektion 2: Emotional intelligentes Annähern
Meditatio-Lektion 3: Aufbau der Kommunikation, Teil 1
Meditatio-Lektion 4: Aufbau der Kommunikation, Teil 2

V. Ich beginne zu verstehen und eröffne mir damit andere Einsichten in das Leben der Pferde. Ich eigne mir Wissen an: über das Wesen Pferd, seine Bedürfnisse, seinen Körper, seine Psyche und sein Verhalten. Haltung VI. Kleiner Ausflug zu mir selbst. Ich merke, dass ich mich ändere. Ich sehe die Welt mit anderen Augen, insbesondere die Welt, in der die Pferde leben müssen. Das tut mir weh. Ich brauche spirituelle Weiterentwicklung in mir selbst. Die Geschichte eines norwegischen Mädchens: »Wenn Eltern unsere Pferde und unsere Seele verletzen. Wo kommen unsere Wunden her?«

VII. Der Wissensdurst steigt. Jetzt begreife ich die Tiefe von dem, auf was ich mich eingelassen habe. Wissen um die richtige Hufpflege, was ist ein Huf, wie wird richtig ausgeschnitten, was muss ich wissen? Abhandlung über den Hufschmiedeberuf. Hufbeschlag – ein Fall für den Tierschutz?

VIII. Warum wenden die Veterinäre das vorhandene Wissen nicht an? »Warum wenden die Veterinäre das vorhandene Wissen nicht an?« Dr. Robert Cook, Professor of Surgery Emeritus, Cummings School of Veterinary Medicine, Tufts University, USA, schreibt exklusiv über das Thema

IX. Ich arbeite mit meinem Pferd weiter und möchte meine Kommunikationsund Lehrfähigkeiten ausprobieren und verbessern. Ich möchte die Kommunikation mit meinem Pferd vertiefen
Meditatio-Lektion 5: Podest
Meditatio-Lektion 6: Back Crunch
Meditatio-Lektion 7: Front Crunch
Meditatio-Lektion 8: Back up
Meditatio-Lektion 9: Sentado

X. Eine bittere Pille für alle Reiter, die ihr Glück auf dem Rücken der Pferde glauben. Mit steigendem Wissen um Anatomie und Wesen des Pferdes bleibt es nicht aus, die durch das Reiten hervorgerufenen Schäden am Pferdekörper kennenzulernen. Untersuchungsergebnisse aus der Klinik Telgte

XI. Ich habe so viel gelernt und mich weiterentwickelt. Ich habe Wunderbares mit meinem Pferd erreicht. Ich bin als Mensch gewachsen und kann dazu beitragen, mein Wissen zu verbreiten, um diese Welt für uns alle Wesen und insbesondere für die Pferde zu verbessern. Mir stehen jetzt alle Wege offen und ich bin bereit, diese Reise fortzusetzen